Medien- und Bischofskonferenzler-Kampagne gegen Bischof Mixa und bald ... den Papst Benedikt sechzehn, Nachfolger von Benedikt fünfzehn, dem Erfolglosen?

Dies ist der Cache von Google von http://www.kreuz.net/article.11037-remarks.html. Es handelt sich dabei um ein Abbild der Seite, wie diese am 21. Apr. 2010 12:52:17 GMT angezeigt wurde. Die aktuelle Seite sieht mittlerweile eventuell anders aus. Weitere Informationen

Diese Suchbegriffe sind markiert: mehrheit deutschen bischöfe wollen gemeinsam medienkonzernen immer unbeliebter werdenden papst loswerden wüste schicken Diese Begriffe erscheinen nur in Links, die auf diese Seite verweisen: deutschen  
[ 1 2 3 » ]
Mittwoch, 21. April 2010 13:57
Die Erzbischöfe von Freiburg und München wollen gemeinsam mit den deutschen Medienkonzernen den unliebsamen und ausgesprochenen Augsburger Bischof in die Wüste schicken.
 
17 Lesermeinungen:
Mittwoch, 21. April 2010 14:51
Distanz: Rücktritt
In Kommentaren zum Artikel „Bischof Walter Mixa muß vergast werden“ (sic !)http://www.kreuz.net/article.11017.html
wurden vorige Woche Wetten abgeschlossen, dass der Rücktritt heute erfolgt. Sieht so aus als ob die Wetten gewonnen würden.
Mittwoch, 21. April 2010 14:51
Schwuler: @ Gestörter
kannst Du eigentlich an gar nichts anderes denken als Är e und fi en?
Mittwoch, 21. April 2010 14:49
Ali As: @ – der erste Streich …
Die Erzbischöfe von Freiburg und München wollen gemeinsam mit den deutschen Medienkonzernen den unliebsamen und ausgesprochenen Augsburger Bischof in die Wüste schicken.

… doch der Zweite wird bald folgen ?

Die Mehrheit der deutschen Bischöfe wollen gemeinsam mit den deutschen Medienkonzernen den immer unbeliebter werdenden Papst loswerden und in die Wüste schicken.
Mittwoch, 21. April 2010 14:49
Schwuler: der Artikel scheint hastig geschrieben
ich war schon verwundert, wo die ganzen altliberal und neokonservativ bleiben… die hat man dann im letzten Absatz noch schnell massiv eingefügt.


Ich hoffe, die Redaktion hat – wie es sich für Nachrufe gehört – ihren Kommentar zum Rücktritt mixas schon vorformuliert in der Schublade liegen.
Mittwoch, 21. April 2010 14:48
Prügelorgie ist das hier wieder… Ihr seid ja alle sooo heilig

Und ihr Fundis,Mixa aller voran am allermeisten.
Mittwoch, 21. April 2010 14:47
Homosex ist schwer gestört: Satyagraha und Schwuler
OHHH

Männerärsche fi en,
und hier den Moralapostel spielen.

Irgendwie passt daß nicht zusammen
Mittwoch, 21. April 2010 14:47
chico flojo: Welch eine schöne
Prügelorgie ist das hier wieder… Ihr seid ja alle sooo heilig…
Mittwoch, 21. April 2010 14:46
Arkanum/kreuts.net: Bubenstreiche?
Nein: Jugendkriminalität!

Schließlich haben die Kinder mit ihren Gesichtern auf die Hand ihres Oberhirten eingeschlagen und sich damit der vorsätzlichen Körperverletzung schuldig gemacht.

Selbiges gilt für sog. „Mißbrauchsfälle“. Die Rotzlöffel haben es schließlich selbst gewollt und was kann der Pfarrer dafür, wenn er auf einer Bananenschale ausrutscht und sich dabei mit dem Genital in einem Kind verfängt? Glatter Fall von falscher Verdächtigung!

In der Odenwaldschule war das hingegen, natürlich, völlig anders.
Mittwoch, 21. April 2010 14:46
iDJM: Das sich Bischöfe
gegenseitig loswerden wollen, haben auch die Ösis mit Wagner gezeigt.
Mittwoch, 21. April 2010 14:45
Satyagraha: legal, illegal, scheissegal –
das scheint wohl das motto dieses sauberen herren zu sein.
körperverletzung – noch dazu an schutzbefohlenen kindern – war in den achtzigern und neunzigern weder legal noch war damals die rede von „gerechtfertigten“ ohrfeigen die rede. seine behauptung, „jeder der damals in der schule war, könne bestätigen, dass ohrfeigen normal waren“ ist der blanke hohn. ich war in den 70ern und 80ern in der schule – und habe einmal erlebt, dass eine lehrerin eine schülerin ohrfeigte. ergebnis: die gute war die längste zeit oberstudienrätin an unserem gymnasium.
wird zeit dass sich her mixa ihr anschließt.
Mittwoch, 21. April 2010 14:44
Schwuler: zweistelliger Euro-Bereich
Ferner gibt es winzige finanzielle Ungereimtheiten im nur zweistelligen Eurobereich aus seiner Zeit als Pfarrer, die schon lange beglichen wurden.
Zweistellig? Also Maximal 99,- € ? wirklich?
Mittwoch, 21. April 2010 14:42
Oder ist er doch Bischof Wixa?
Mittwoch, 21. April 2010 14:42
Schwuler: Nicht 2 deutsche Bischöfe
die gesamte Bischofskonferenz will den Mixa loswerden.
Mittwoch, 21. April 2010 14:40
Haralds: „Alles nur Bubenstreiche“ wußte schon Krenn
einverstanden, alles harmlos

ich werde Bischof Mixa aufsuchen und ihm ein paar mixen!
ganz harmlos

Nur ein paar „seltene und gerechtfertigte Ohrfeigen“ eben. Schließlich hat er gelogen.
Mittwoch, 21. April 2010 14:38
Arkanum/kreuts.net: durch welches Gesetz
wurden Ohrfeigen 1990 (Mixa: „vor 20 Jahren“) legalisiert?
Mittwoch, 21. April 2010 14:37
clarissa colonia: Die Deposition solcher Herren …
… geschieht gewöhnlich bei der interdikasteriellen Kommission zur Bearbeitung sämtlicher Fälle ungeklärter Zuständigkeit …
Mittwoch, 21. April 2010 14:36
Der Norddeutsche: Es wurde auch Zeit
Endlich gehen andere deutsche Bischöfe endlich auf Distenz zu diesem untragbaren „Oberhirten“. Dieser Kerl ist absolut nicht zu tragen und sollte schleunigst sehen, dass er in irgendeinem Kloster in dicken Mauern verschimmelt. Ne Watschn, das war früher normal, zum Lachen.
Der HH Merkwürden sollte das tun, was er anderen zu tun aufgibt.
Die Redaktion übernimmt keine Verantwortung für den Inhalt der Beiträge. Sie behält sich das Recht vor, Beiträge zu löschen sowie Leser aus der Debatte auszuschließen.
 
 
Copyright © 2010 kreuz.net

 Klicke hier, um mit der Eingabe von z.B. Text, Bildern, Videos zu beginnen.


   

Kostenlose Homepage von Beepworld
 
Verantwortlich für den Inhalt dieser Seite ist ausschließlich der
Autor dieser Homepage, kontaktierbar über dieses Formular!